Aufrufe
vor 7 Monaten

01-02 | 2018

Special Messtechnik &

Special Messtechnik & Analyse Bild: Shutterstock Den Füllstand oder den Innendruck von Chemiefässern zu messen, ist nur ein Beispiel für den Einsatz von Sensoren. Das Internet der Dinge beginnt mit einem Sensor Am Anfang von IoT (Internet of Things) steht immer ein Sensor. Denn nur mit ihm können Zustände erfasst und Aktionen ausgeführt werden. Diese beiden Tätigkeiten sowie die Verbindung zum Netz ermöglichen es, Drucksensoren intelligent zu machen. Die Keller AG für Druckmesstechnik mit Hauptsitz in Winterthur/Schweiz sieht sich als Hersteller von Drucksensoren als ein wichtiger Partner für die Realisierung von IoT-Lösungen. IoT ist bereits ein weit bekannter und teilweise auch umstrittener Begriff. Das Internet der Dinge befindet sich jedoch täglich um uns herum – bewusst oder unbewusst. Wird zum Beispiel die TV-Aufzeichnung oder das Licht zu Hause vom Smartphone gesteuert, sind wir im Bereich von „Smart Home“. Organisiert sich ein Unternehmen mit automatischen, personen-unabhängigen Prozessen ist die Rede von „Smart Factory“ oder „Industrie 4.0“. Weitere verwandte Begriffe lauten „Smart Energy“, „Smart Mobility“ oder „Smart Health“. Unabhängig vom Bereich, überall ist der Sensor der wichtigste Datenlieferant und somit das Herzstück des IoT-Prozesses. Verschiedene Sensoren, angebracht an einem Objekt, werden dazu vernetzt und an lokale und globale Kommunikationsnetze angeschlossen. Der letzte Schritt des Prozesses ist die Analyse der Daten auf vernetzten Computern oder in einer Cloud. IoT-Prozesse sind sehr individuell und entwickeln sich stetig weiter. Keller hat zusammen mit internationalen Unternehmen bereits viele „smarte“, kundenspezifische Gesamtlösungen in diversen Branchen und Anwendungsgebieten entwickelt. Folgende Beispiele zeigen auf, wie ein IoT-Prozess gelöst werden kann: 18 UmweltMagazin Januar - Februar 2018

Bild 1: Hochgenauer Niveau-Transmitter. Automatisierte Sturzflutwarnung für schnellste Gefahrensicherung Sturzfluten kommen plötzlich und unvorhersehbar. Binnen Minuten schwellen die Fluten in den Bachläufen und auf den Straßen an, reißen Autos mit, verwüsten Häuser und töten im schlimmsten Fall Menschen. Wetterdienste warnen in der Regel vor Unwettern, nur sind die betroffenen Siedlungen meist nicht auf Sturzfluten vorbereitet. Dies ist erstaunlich, denn für die meisten Regionen Deutschlands existieren detaillierte Spezialkarten, in denen die Gefahrenzonen bewusst markiert sind, damit sich die gefährdeten Orte entsprechend vorbereiten können. Diese Karten befinden sich jedoch selten in Rathäusern, der Feuerwehr oder dem Katastrophenschutz, weshalb proaktive Maßnahmen größtenteils unterlassen werden. Zudem sind die Spezialkarten relativ grob gezeichnet, blockierende Gebäude oder kanalisierende Straßen tauchen teilweise nicht auf. Aus diesem Grund können auch mit diesen Karten nicht alle Probleme gelöst werden. Somit wird eine IoT-Lösung benötigt, die Gefahren bis in die hinterste Ecke frühzeitig erkennt und zuverlässig rund um die Uhr auf bevorstehende Fluten aufmerksam macht. Auf diese Weise werden in Sekundenbruchteilen die nötigen Stellen (beispielsweise Katastrophenschutz) automatisch alarmiert, was die zeitnahe Auslösung entsprechender Maßnahmen ermöglicht. Die Fernübertragungseinheit GSM-2 von Keller ist ein Teil eines solchen Warnsystems. Das GSM-2 ist eine Vereinigung eines autonomen Datenloggers mit einer Fernübertragungseinheit in einem Gerät. Verbunden mit einem Drucktransmitter oder einer Pegelsonde übermittelt es zuverlässig Wasserstände und Druckdaten über das Mobilfunknetz GSM per SMS, E-Mail oder FTP an Verantwortliche, um rechtzeitig vor Fluten zu warnen. Eine GSM-2-Lösung mit präzisen Pegelsonden (Bild 1), einer Fernübertragungseinheit (Bild 2) VEGAPULS WL S 61 ▪ ▪ Messbereich bis 8 m ▪ ▪ Ohne Einschränkung im Freifeld einsetzbar ▪ ▪ Überflutungssicheres IP 68-Gehäuse Radarsensor 442,– € * Preiswerte Füllstandmessung. Sensor für die Wasserwirtschaft. Zuverlässige Füllstandmessung in der Wasseraufbereitung, in Pumpstationen und Regenüberlaufbecken. Durchflussmessung in offenen Gerinnen und Pegel überwachung. ▪ ▪ Bedienung per Bluetooth mit Smartphone, Tablet oder PC * Es gelten Staffelpreise: 1 bis 3 Stück 442,– € | 4 bis 9 Stück 10 % Rabatt | ab 10 Stück Preis auf Anfrage Weitere Informationen: www.vega.com/wls61 Bestellen unter Telefon +49 7836 50-0 UmweltMagazin Januar - Februar 2018

Ausgabenübersicht