Aufrufe
vor 2 Jahren

06 | 2017

  • Text
  • Unternehmen
  • Umweltmagazin
  • Juni
  • Wasser
  • Deutschland
  • Energie
  • Anlagen
  • Umwelt
  • Anforderungen
  • Luft

Service Rezensionen

Service Rezensionen Energie aus Abfall Karl J. Thomé-Kozmiensky, Michael Beckmann (Hrsg.), TK Verlag, Nietwerder, ISBN: 978–3–944310–32–9, 100 € Bei „Energie aus Abfall – Band 14“ handelt es sich um eine Aufsatzsammlung, die das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Die Situation auf dem Abfallverbrennungsmarkt wandelt sich, der Druck auf die Betreiber erhöht sich. Durch verschiedene Faktoren steigt die zu verwertende Abfallmenge beständig. Mit dieser Ausgangslage gehen die Autoren auf Herausforderungen und entsprechende Anlagenkonzepte ein. Erfahrungsberichte und Projektbeispiele zum Thema Energiemanagement und Vermarktung zeigen Wege, die Energieproduktion der eigenen Anlage zu verbessern und den Markt zu bedienen. Des Weiteren wird auf die fortschreitende Digitalisierung und IT-Sicherheit eingegangen. Ebenfalls spielen Wartung, Abgasbehandlung und Ersatzbrennstoffe eine Rolle. Neben klassischem Abfall betrachten die Autoren auch die Nutzung von Klärschlamm und gefährlichen Abfällen. Das Buch richtet sich an Anlagenbetreiber und Interessierte. Abbildungen, Diagramme und Tabellen bereiten die Inhalte zusätzlich auf. Ressourceneffizienz Reimund Neugebauer (Hrsg.), Springer Vieweg, Berlin, Heidelberg, ISBN: 978–3–662–52888–4, 19,99 € Ressourceneffizienz ist ein primäres Ziel der Entwicklungsarbeit bei der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V. mit Sitz in München. „Ressourceneffizienz – Schlüsseltechnologien für Wirtschaft & Gesellschaft“ gibt einen Einblick in aktuelle Projekte und Initiativen der Fraunhofer-Gesellschaft im Bereich der Effizienztechnologien, zu denen auch die Elektromobilität zählt. Die Lebensansprüche erfordern es, hoch entwickelte Technologien anzuwenden und vielfältige Ressourcen zu nutzen: Energie, Rohstoffe, Umwelt, Wissen, menschliche Arbeit und Kreativität. Sie sind aber limitiert, entweder weil sie nicht in beliebiger Menge verfügbar gemacht werden können, oder weil ihre Nutzung sich auf Umwelt und Klima auswirkt. Bei professionellen Anwendern von Technologien – etwa bei Unternehmen – spielt zusätzlich die Wirtschaftlichkeit eine Rolle. Effizienztechnologien weiterzuentwickeln stellt daher ein wichtiges Anliegen an die angewandte Forschung dar. Das Buch bietet einen Überblick über aktuelle Projekte auf dem Gebiet der Ressourceneffizienz. Somit richtet es sich an Unternehmen, die in zukunftsfähige Technologie investieren sowie Entwickler und Studierende. Umweltinformationsgesetz Dr. Roman Götze, Dr. Gernot-Rüdiger Engel, Erich Schmidt Verlag, Berlin, ISBN: 978–3–503–15870–6, 42 € Der Kommentar zum Umweltinformationsgesetzt (UIG) soll den Verantwortlichen dabei helfen, ihren Informationspflichten nachzukommen. Das UIG, das auf unionsrechtliche Vorgaben zurückgeht, strebt größtmögliche Transparenz im Umweltbereich an. Alle Stellen, die mit umweltrelevanten Informationen umgehen, können auf Antrag zur Gewährung solcher verpflichtet sein. Konflikte ergeben sich dabei häufig im Spannungsfeld zwischen Antragsteller, informationspflichtiger Stelle und Drittbetroffenen. Der Kommentar vereint alle zentralen, mit dem Gesetz verbundenen Perspektiven und Handlungsrollen in einem Werk. Es richtet sich sowohl an alle, die Zugang zu Umweltinformationen suchen und einen Antrag stellen wollen als auch an Akteure, die mit dem Vollzug des Umweltinformationsrechts betraut sind. Hierzu zählen nicht nur Bunde-, sondern auch Landesbehörden, Kommunen sowie private informationspflichtige Stellen, wie die privatrechtlich organisierten Träger der kommunalen Daseinsvorsorge. 58 UmweltMagazin Juni 2017

1_Standards/Stellenanzeigen/2017/Stellenanzeige Volontaer - Seite 1 uj - 29.05.2017 12:59 Stellenangebot Der Springer-VDI-Verlag mit Sitz in Düsseldorf ist einer der führenden technischen Fachverlage in Deutschland. Das Verlagsangebot umfasst eine breite Palette renommierter Fachzeitschriften aus den Bereichen Konstruktion, Produktion, Technische Sicherheit, Bau, Logistik, Energie und Umwelt. Wir suchen zum 15. Juli 2017 einen Volontär (m/w) für die Redaktionen Energie / Umwelt Dauer des Volontariats: 24 Monate. Anschließend ist eine Übernahme als Redakteur/in möglich. Arbeitsinhalte: Akquisition, Betreuung und Bearbeitung von Fachbeiträgen, Berichten und Meldungen. Besuch von Pressekonferenzen, Messen und Kongressen sowie Firmenbesuche. Mitarbeit an den Online-Auftritten der Zeitschriften. Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit, selbstständiges Arbeiten mit großem Gestaltungsspielraum in einem engagierten Redaktionsteam. Anforderungen: Ingenieur- oder naturwissenschaftliches Studium, möglichst mit Energie-/ Umweltbezug, journalistisches Talent, sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, gute EDV- und Internet-Kenntnisse, gepflegtes Äußeres und sicheres Auftreten. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung ausschließlich online an: Springer-VDI-Verlag GmbH & Co. KG VDI-Platz 1 40468 Düsseldorf Email: personal@vdi-nachrichten.de

Ausgabenübersicht