Aufrufe
vor 4 Jahren

1/2 | 2013

  • Text
  • Januar
  • Umweltmagazin
  • Unternehmen
  • Energie
  • Einsatz
  • Anlagen
  • Abwasser
  • Technik
  • Inder
  • Deutschland

Titelthema

Titelthema (Entsorgungsfachbetriebeverordnung) ergeben oder auchfür die Abbildung ihres Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001. Die jeweiligen Managementprogramme mit dazugehörigenZielenund Maßnahmen werden im System festgelegt. So werden Unternehmensaspekte wie etwa Umweltauswirkungen der Produktion, Energieeffizienz, aber auchSicherheitdefiniert.Dazukönnen flexibelbestimmbareBewertungsskalen und Gewichtungen angelegt und mit ihnengearbeitetwerden. Umweltdaten wie Abfallkataster und Entsorgungen, Tarife sowie der Verbrauchvon Strom, Gas, Frisch- oderAbwasser lassen sich bequem im EcoWeb- Desk-Modul Öko-Controlling aufzeichnenund dokumentieren. Im Programm ebenfalls erhaltenist die Abbildung des Ressourceneinsatzes und des -verbrauchs inklusive der dazugehörigen Kosten und Mengen. Diese Ergebnisse und individuelle Kennzahlen werden mit dem Ziel aufbereitet, das eigene Energie- und Ressourcenmanagement dauerhaft zuoptimieren. CO 2 -Ausstoß und Abfallverwertungsquote dienen hierfür als wichtige Parameter. Die Hauptverbraucher werden transparent dargestellt und gezielte Verbesserungsmaßnahmen sind jederzeit umsetzbar, da eine Auswertung sogar standortübergreifend möglich ist. Die Anwender erzeugen Berichte und grafische Darstellungen einfach per Mausklick und stellen sie den verantwortlichen Abteilungen unmittelbar zurVerfügung. Haftungsrisiko senken Umweltbeauftragte und Sicherheitsfachkräfte (Sifa) stehen nicht nur in Deutschland vor einer schier unübersichtlichen Flut an Rechtsnormen und -pflichten, die ständig auf ihre Aktualitätgeprüft werden müssen.Damit nicht genug: Aus diesen unzähligen Verordnungenund Gesetzen ergeben sichwiederum entsprechende Anforderungen und Aufgaben.EcoWebDesks Modul LegalCompliance unterstützt Benutzer in der Beurteilung ihres rechtlichenHandlungsbedarfs sowie darin, ihreSorgfaltspflichtenvorschriftsmäßig zu erfüllen. Mit der Schnittstelle zur Online- Rechtsdatenbank ermöglicht ein automatischer Prüfmechanismus einen schnellen Überblick darüber, welche Rechtsnormen sich wann geändert haben. Branchenbezogen können die Benutzer auf schnellem Wege die sich ergebendenRechtspflichtenund die Konsequenzen für das Unternehmen ableiten und verantwortliche Personen per Mausklick informieren. Regelmäßig wiederkehrende technische Prüfungen oder Genehmigungen für Anlagen und Maschinen werden strukturiert erfasst und mit Fristen, Prüf-Intervallen und Handlungsschritten imSystem hinterlegt. Dassorgt nichtnur fürdie notwendige Transparenz, sondern spart durch automatische HandlungsabfolgenZeit. Gefahrstoffmanagement auf einen Klick Bei der Sicherstellung des Gesundheits- und UmweltschutzesimUmgang mit Gefahrstoffen unterstützt EcoWeb- Desk die Benutzer mit dem Modul Gefahrstoffmanagement. Auch indiesem Bereich wird der organisatorische Aufwand auf einMinimum gesenkt. DieArbeits- und Gefahrstoffe sindeinheitlich und strukturiert abgelegt, ein schnelles Auffindenist damit garantiert. Dabei ist die Kennzeichnung sowohl nach Gefahrstoff-Verordnung (GefStoffV) und auch Globally Harmonized System (GHS), durch Gefahrensymbole und Hinweissätze (R-/S-/H-/P-Sätze) möglich. Die Erstellung von Gefahrstoff-Etiketten per Mausklickist ebenfalls jederzeitumsetzbar. Die für das Unternehmen relevanten Sicherheitsdatenblätter werden direkt im System verknüpft. Nach einervorher festgelegten Frist erfolgt die automatische Erinnerung an die Aktualisierung. Ferner werden Stellungnahmen zum Einsatz von Gefahrstoffen inEcoWeb- Deskorganisiertund derenZusammenlagerung und Transportdurch Querverbindungen automatischgeprüft.Die erforderlichen Gefährdungsbeurteilungen und Betriebsanweisungen werden per Mausklick erstellt und anderen Anwendern zurVerfügung gestellt. Sicher imNetz mit Green IT Eine der ersten Fragen potenzieller Anwender stellt sich zur Sicherheit dieser Online-Lösungen, da das Hosting der Daten auf externen Servern erfolgt. Hier sind die Nutzer von EcoWebDesk auf dersicherenSeite,denndie Software hat bereits mehrfach Sicherheitsprüfungen großer Unternehmensgruppen und internationaler Konzerne erfolgreich bestanden. EcoWebDesk läuft bei einem High-Security-Service-Provider, der hochverfügbareRechenzentren mit modernster Technologie nach internationalen Standards betreibt. Redundante Stromversorgung und Netzwerkanbindung, Zutrittskontrollen sowie ein Informationssicherheitsmanagementsystem nach ISO 27001 garantierendie bestmögliche Sicherheitvon Server und Daten und einen unterbrechungsfreien Betrieb. Zuletzt wirkt sich der Einsatz klimaschonender Green-IT positivauf die anwendenden Unternehmen aus. Schon von der Funktionsweise her wirken SaaS-Lösungen (Software-as-a-Service) wesentlich budgetschonender als installierte Enterprise-Lösungen. Die Unternehmen sparen die hohen Anschaffungskosten für Hardware und die aufwändigeadministrativeBetreuung.Updatesund Supportsind bereits Bestandteil der angebotenen Mietlösung. Der individuelle Kostenrahmen gestaltet sichdabei ganz unterschiedlichjenach Modul-Zusammenstellung, Anzahl und Artder Lizenzen.Inder Regelentstehen für die Betreiber überschaubare Kosten. SaaS-Lösungen, sindgerade durch günstige monatliche Raten für viele Anwender eine attraktive Alternative. Auch weil sie eine gewisse Flexibilität mit sich bringen, was lange Vertragslaufzeiten anbelangt. Je nach vereinbarter Kündigungsfrist, können sie unkompliziert aufgelöst werden, sodass langfristige Verpflichtungenentfallen. Fazit Zusammenfassend ist EcoWebDesk eine Software-Lösung, die gemeinsam mit Praktikern und von Fachleuten ständig weiterentwickelt und optimiert wird. Dabei orientiert sie sich anden neustentechnologischensowie Arbeitsund Umweltschutztrends und bleibt trotzdem einfach in derBedienung. Der regelmäßige Austausch, der Dialog mit und unter den Anwendern aller Branchen wird jährlich auf dem EcoWeb- Desk-Anwenderforum gefördert. Die dritte Veranstaltung dieser Art findet am 18.April 2013 in Berlin statt. Christine Walch, EcoIntense GmbH, Berlin, kontakt@ecointense.de 14 UmweltMagazin Januar 2013

Vorschau Impressum Themenvorschau 3-2013 SPECIAL: TRINK-, PROZESS- UND ABWASSER Innovationen und Verfahren inder Abwasserbehandlung Energiegewinnung aus Abwasservorbehandlungsanlagen Wasserdesindektion und Hygiene TECHNIK +MANAGEMENT ERNEUERBARE ENERGIEN Einsatz von Solarthermieanwendungen in Zinkdächern Erneuerbare Energien inder Lagerlogistik Innenbeschichtung von Biogasanlagen ABFALL/RECYCLING Projekt ORKESTRA: Klimaschutz auf Altdeponien Recycling von PV-Modulen Mitverbrennung von Abfällen MANAGEMENT Motive des Umweltschutzes in Unternehmen Weiterbildung von Führungskräften der Umweltbranche RECHT Arbeitsentwurf der Mantelverordnung: Grundwasser/Ersatzbaustoffe/Bodenschutz BRANCHE Hannover Messe 2013: Industrial GreenTec Vorteile der UL-konformen Elektrokonstruktion SERVICE Israel: Wiederverwendung von Abwasser Rezensionen Ko-op-Börse Anzeigenkontakt BS MediaConsult GbR Thomas Schropp/Ellen Buntenbruch Tel.: 08151/44 83 18 info@bs-mediaconsult.de Anzeigenschluss: 11. März 2013 Erscheinungstag: 28. März 2013 Mediadaten: www.umweltmagazin.de/mediadaten.php Das Entscheider-Magazin für Technik und Management ISSN 0173-363 X 43. Jahrgang (2013) Herausgeber Verein Deutscher Ingenieure Redaktion Dipl.-Biol. Akram El-Bahay (Chefredakteur), Tel.: (02 11) 61 03-3 26 Daniela Brière (Redaktions-Assistenz), Tel.: (02 11) 61 03-2 15 E-Mail: UmweltMagazin@springer-vdi-verlag.de Freier Mitarbeiter der Redaktion Dipl.-Geogr. Helmuth Ziegler, Würzburg Organschaften VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (VDI-GEU)/Umwelttechnik Verband der Betriebsbeauftragten e.V. (VBU), Essen Verband für nachhaltiges Umweltmanagement e.V. (VNU), Frankfurt am Main. Für Mitglieder des VBU und VNU ist der Bezug im Mitgliedsbeitrag enthalten. Medienpartnerschaft Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ), Frankfurt am Main Redaktionsbeirat Bernhard Schwager, Vorsitzender des VBU, Essen Prof. Dr.-Ing. Hermann-Josef Wagner, Vorsitzender der VDI-GEU, Bochum Matthias Friebel, Vorsitzender des VNU, Frankfurt am Main Dr. Henning Friege, Sprecher der Geschäftsführung der Awista GmbH, Düsseldorf Dr.-Ing. Hans-Friedrich Hinrichs, KTB GmbH, Gladbeck Prof. Dr.-Ing. Klaus Gerhard Schmidt, Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Energie- und Umwelttechnik e.V. (IUTA), Duisburg Claudia Nauta, DGQ, Frankfurt am Main Martin Ittershagen, Pressesprecher des Umweltbundesamtes, Dessau Verlag Springer-VDI-Verlag GmbH & Co. KG VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf Postfach 10 10 22, 40001 Düsseldorf Commerzbank BLZ 300 800 00, Kontonummer 02 121 724 00 SWIFT/BIC-Code: DRES DE FF 300, IBAN DE69 3008 0000 0212 1724 00 Geschäftsführung Christian W. Scheyko Layout Ulrich Jöcker Satz Medienpartner Mäurer GmbH, 41836 Hückelhoven Druck KLIEMO printing, Hütte 53, B-4700 Eupen Copyright Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Vertrieb und Leserservice Tel. (02 11) 61 03-1 40 Fax (02 11) 61 03-4 14 E-Mail: leserservice@springer-vdi-verlag.de Vertriebsleitung: Christian W. Scheyko Bezugspreise 8 x jährlich (Ausgabe 1/2, 4/5, 7/8, 10/11 als Doppelausgabe) Jahresabonnement: 106,– € VDI-Mitglieder: 95,40 € (nur für persönliche Mitglieder) Studenten: 66,– € (gegen Studienbescheinigung) Preise Inland inkl. MwSt., Ausland exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Inland: 10,50 € Ausland 25,50 €, Luftpost auf Anfrage) Einzelheft: 18,– € Inland inkl. MwSt., Ausland exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Der Bezugszeitraum beträgt mindestens ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich um ein weiteres Jahr, wenn es nicht sechs Wochen vor Ablauf des berechneten Bezugszeitraumes schriftlich gekündigt wird. Anzeigen BS Media Consult GbR, Ellen Buntenbruch, Thomas Schropp, Kühtal 6, 82319 Starnberg Tel.: (0 81 51) 44 83 18, Fax: (0 81 51) 44 83 19, E-Mail: info@bs-mediaconsult.de Anzeigendisposition Susanne Storb, Tel.: (02 11) 61 03-3 80, Fax: (02 11) 61 03-3 00 z. Zt. gilt Anzeigenpreisliste Nr. 39 vom 1. Januar 2013 UmweltMagazin ist Mitglied der European Environmental Press. i v w www.umweltmagazin.de UmweltMagazin Januar 2013

Ausgabenübersicht