Aufrufe
vor 3 Jahren

12 | 2015

Vorschau / Impressum

Vorschau / Impressum Themenvorschau 1/2–2016 Bilder (v.l.n.r.): Siemens, Continental, Erdwich Special: Trink-, Prozess- & Abwasser Filtrationsprozesse Spezialfolie zum Schutz von Wasserreservoiren Überwachung und Steuerung von Pumpenanlagen Rückgewinnung von Phosphat aus Klärschlamm Sicherer Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Mess- & Leittechnik Überwachung und Steuerung dezentraler Anlagen Abfall & Recycling Reduzierung von Abfall durch effiziente Entsorgung Lastmanagement-Tool für die Recyclingbranche Luft & Lärm CO 2 -arme Logistik Energie Biogas aus Gülle und Reststoffen Management Nachhaltiges Bauen Recht Novellierung der Gewerbeabfallverordnung Service Umweltmärkte: Kolumbien Rezensionen Anzeigenkontakt BS MediaConsult GbR Thomas Schropp/Ellen Buntenbruch Tel.: 08151/44 83 18 info@bs-mediaconsult.de Anzeigenschluss: 19. Januar 2016 Erscheinungstag: 11. Februar 2016 Mediadaten: www.umweltmagazin.de/mediadaten.php Umwelt Magazin Das Entscheider-Magazin für Technik und Management ISSN 0173–363 X 45. Jahrgang (2015) Herausgeber Verein Deutscher Ingenieure Redaktion Dipl.-Ing. Peter von Hindte (Chefredakteur), Tel.: (0211) 6103–526 B.Sc. Carsten Bar (Redaktion), Tel.: (0211) 6103–326 Daniela Brière (Redaktions-Assistenz), Tel.: (0211) 6103–215 E-Mail: UmweltMagazin@springer-vdi-verlag.de Organschaften VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (VDI-GEU) Verband der Betriebsbeauftragten e.V. (VBU), Essen Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement e.V. (VNU), Frankfurt am Main Medienpartnerschaft Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ), Frankfurt am Main Redaktionsbeirat Bernhard Schwager, Vorsitzender des VBU, Essen Dirk Franz Franzen, Geschäftsführer der VDI-GEU, Düsseldorf Matthias Friebel, Vorsitzender des VNU, Frankfurt am Main Prof. Dr.-Ing. Hans-Friedrich Hinrichs, Geschäftsführer der KTB GmbH, Gladbeck Prof. Dr.-Ing. Klaus Gerhard Schmidt, Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Energie- und Umwelttechnik e.V. (IUTA), Duisburg Claudia Nauta, Produktmanagerin bei der DGQ, Frankfurt am Main Martin Ittershagen, Pressesprecher des Umweltbundesamtes, Dessau Verlag Springer-VDI-Verlag GmbH & Co. KG VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf Postfach 101022, 40001 Düsseldorf Commerzbank BLZ 30080000 Kontonummer 0212172400 SWIFT/BIC-Code: DRES DE FF 300 IBAN: DE69300800000212172400 Geschäftsführung Christian W. Scheyko Layout Ulrich Jöcker Satz Medienpartner Mäurer GmbH, 41836 Hückelhoven Druck KLIEMO Printing, Hütte 53, B-4700 Eupen Copyright Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Sys temen. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Vertrieb und Leserservice Tel. (02 11) 61 03–1 40 Fax (02 11) 61 03–4 14 E-Mail: leserservice@springer-vdi-verlag.de Vertriebsleitung: Christian W. Scheyko Bezugspreise 8 x jährlich (Ausgabe 1/2, 4/5, 7/8, 10/11 als Doppelausgabe) Jahresabonnement:110,– € VDI-Mitglieder: 99,– € (nur für persönliche Mitglieder) Studenten: 68,– € (gegen Studienbescheinigung) Preise Inland inkl. MwSt., Ausland exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Inland: 10,50 € Ausland 25,50 €, Luftpost auf Anfrage) Einzelheft: 18,– € Inland inkl. MwSt., Ausland exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Der Bezugszeitraum beträgt mindestens ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich um ein weiteres Jahr, wenn es nicht sechs Wochen vor Ablauf des berechneten Bezugszeitraumes schriftlich gekündigt wird. Anzeigen BS Media Consult GbR, Ellen Buntenbruch, Thomas Schropp, Kühtal 6, 82319 Starnberg Tel.: (08151) 448318, Fax: (08151) 448319, E-Mail: info@bs-mediaconsult.de Anzeigendisposition Susanne Storb, Tel.: (0211) 6103–3 80, Fax: (0211) 6103–3 00 z. Zt. gilt Anzeigenpreisliste Nr. 41 vom 1. Januar 2015 UmweltMagazin ist Mitglied der European Environmental Press. www.umweltmagazin.de 12 UmweltMagazin Dezember 2015

Energetische Verwertung von Abfall Special Müllverbrennungsanlagen-Markt im Hoch Es sind so viele Müll - verbrennungsanlagen in Betrieb wie nie zuvor, und es werden immer mehr gebaut. Doch die Marktsituation schwankt von Kontinent zu Kontinent. Dies zeigt die aktuelle Ausgabe der Untersuchung „Waste-to-Energy 2015/16“ der ecoprog GmbH, Köln. Sie passt vor allem für Indien, Thailand und Australien die Prognosen nach oben an. In Europa erholt sich langsam der Technik-Markt. Derzeit sind weltweit über 2 200 Müllverbrennungsanlagen (MVA) in Betrieb. Sie verfügen über Behandlungskapazitäten von rund 280 Mio. t Abfall pro Jahr. In den kommenden zehn Jahren werden geschätzt 550 Anlagen mit einer Kapazität von rund 150 Mio. Jahrestonnen (t/a) neu errichtet. Wie in den vergangenen Jahren bleibt der Waste-to-Energy (WtE)-Markt damit Waste to Energy Müllverbrennungsanlage in Solingen. auf einem Höhenflug, auch wenn sich die Marktentwicklung regional stark unterscheidet. Asien ist weiterhin der Motor des weltweiten Wachstums. Die Untersuchung „Waste to Energy 2015/2016“ der ecoprog GmbH ist das führende Standardwerk in der WtE-Branche. Es erscheint in achter Auflage und bietet auf rund 1 000 Seiten in aktualisierter Form: > eine Analyse der unterschiedlichen Behandlungstechnologien sowie die Beschreibung und Marktanteile aller wesentlichen Betreiber und Technologieanbieter, > Einzeldaten zu knapp 2 100 Abfallbehandlungsanlagen und über 4 200 Verbrennungslinien weltweit, > eine Darstellung und Auswertung von etwa 450 geplanten Projekten weltweit, mit mehr als 100 ergänzten oder aus dem Verzeichnis entfernten Projekten seit der Ausgabe im letzten Jahr, > eine Erklärung der Hintergründe, Planungsvoraussetzungen und Funktionsweise der thermischen Abfallbehandlung, > eine Prognose des weltweiten Marktgeschehens auf Länderbasis bis zum Jahr 2024. (Abschätzung der jährlichen Neu- und Zubauten, Kapazitäten, Stilllegungen und Investitionsvolumina). Das Single-User-Exemplar der Studie, in englischer Sprache, ist für 3 900 € zzgl. MwSt. erhältlich. Der MVA-Markt in Asien Ende 2014 waren in China knapp 200 Anlagen mit einer Kapazität von über 60 Mio. t/a in Betrieb. In keinem Land wird derzeit mehr Abfall verbrannt. Im Jahr 2000 verfügte die Volksrepublik noch über sechs Anlagen. Bis Ende 2015 werden rund 35 weitere Anlagen in Betrieb gehen und die Kapazitäten auf knapp 75 Mio. t/a ansteigen. Zu diesem Zeitpunkt endet der aktuelle Fünfjahresplan. Da das in diesem Plan definierte Ausbauziel von 112 Mio. t/a deutlich verfehlt wird, ist ein zusätzlicher Ausbau in den kommenden Jahren wahrscheinlich. Weitere asiatische Staaten setzen gerade erst zum Ausbau der Abfallverbrennung an. Vor allem in Indien und Thailand hat sich in den vergangenen Monaten ein Planungsboom entwickelt. Allein das thailändische Umweltministerium zählte Anfang dieses Jahres über 51 Projekte im Land. Ein weiteres Risiko, zumindest aus Sicht der etablierten Technologieanbie- Bild: Thomas Max Müller / pixelio.de UmweltMagazin Dezember 2015 13

Ausgabenübersicht