Aufrufe
vor 4 Jahren

3 | 2013

  • Text
  • Umweltmagazin
  • Unternehmen
  • Abwasser
  • Einsatz
  • Millionen
  • Deutschland
  • Wasser
  • Anlagen
  • Energie
  • Anforderungen

INHALT Bild: Aerzener

INHALT Bild: Aerzener Maschinenfabrik Ineffizient arbeitende Kläranlagen verbrauchen mehr elektrische Energie als nötig. Dass sich eine Modernisierung zeitnah rechnen kann, zeigt das Beispiel der biologisch arbeitenden Kläranla- 12 ge in Neufinsing, östlich von München. Ein zusätzlicher drehzahlgeregelter Aerzener Drehkolbenverdichter aus der Baureihe Delta Hybrid ermöglicht seit Mitte 2010 eine optimierte Anpassung der Prozessluft-Erzeugung an den schwankenden Bedarf. Folge: Die Kläranlage benötigt zur Produktion der Prozessluft für die Belebungsbecken 15 Prozent weniger Energie. RUBRIKEN 3 Gastkommentar 15 Impressum/Vorschau NACHRICHTEN 6 Aus Unternehmen, Politik und Forschung 7 Aus dem Umweltbundesamt 8 Wirtschaftsticker 9 Köpfe 10 Europa –kurz notiert SPECIAL: Trink-, Prozess- und Abwasser 16 Wasser mehrfach nutzen Neue Konzepte dank erfolgreicher Kooperation 18 pH-Wert unter Kontrolle Mess- und Regelsystem für mehr Sicherheit und Qualität 20 Nachhaltige Sanitärsysteme und Büros Resümee über das Projekt SANIRESCH 24 Umweltfreundliche Ballastwasserbehandlung Filtration und UV-C-Desinfektion inKombination 26 Effiziente Wasserversorgung mit Kunststoff Nachhaltiger Transport für sauberen Zugang 29 Wasser Berlin International 2013 Ökologische Aspekte im Vordergrund TITELTHEMA 12 Energieverschwendung vermeiden Kläranlage inNeufinsing optimiert Diese Ausgabe enthält folgende Beilagen: Martin Mantz GmbH, Niedernberg, Umweltinstitut Offenbach, WEKA Media, Kissing. Wir bitten unsere Leser, diese zubeachten. MARKT 30 Produkte und Verfahren Technische Antworten auf aktuelle Umweltfragen 33 Projekte Umwelttechnik in Forschung und Praxis 33 Projekte –kompakt Ticker zu neuen Projekten TECHNIK UND MANAGEMENT MANAGEMENT 36 Unternehmen investieren in Umweltschutz Wettbewerbs- und Erfolgsfaktor gewinnt an Bedeutung 4 UmweltMagazin März 2013

Bild: Hans-Christian Hein/Pixelio Bild: Vecoplan Der Umweltschutz hat sich in der Praxis vieler 36 deutscher Unternehmen längst als ein entscheidender Wettbewerbs- und Erfolgsfaktor etabliert. Um Chancen nutzen und Risiken vermeiden zu können, investieren die Unternehmen zunehmend größere Summen in diesen Bereich. Die Mitverbrennung alternativer Brennstoffe in Zementwerken und Kohlekraftwerken gewinnt zuneh- 50 mend an Relevanz. Der Anteil steigt vor allem aus wirtschaftlichen Gründen. Ein Kostentreiber ist der Klimaschutz –zum Beispiel über Emissionszertifikate und Steuern. Eine aktuelle Studie analysiert die Entwicklungen inEuropa bis 2020. TECHNIK UND MANAGEMENT 40 Membranfilterpressen UL-konforme Elektrokonstruktion 42 Executive Education Führungskräfte erfolgreich weiterbilden ABFALL/RECYCLING 44 Deponiebelüftung als Klimaschutzmaßnahme Neue Anreize für Kommunen 46 Photovoltaik-Module: Bedarf und Recycling Übergreifende Strategie für die Wiederverwertung 50 Mitverbrennung alternativer Brennstoffe Zunehmende Bedeutung in Zement- und Kohlekraftwerken ERNEUERBARE ENERGIEN 52 Solarthermie in Zinkdächern Effizienter Werkstoff RECHT 54 Grundwasser/Ersatzbaustoffe/Bodenschutz Zweiter Entwurf der Mantelverordnung 56 Recht kompakt Meldungen zuRechtsveränderungen 57 Recht-Monitoring Änderungen und Neufassungen von Regelwerken ORGANSCHAFTEN/MEDIENPARTNERSCHAFT 58 VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (VDI-GEU) 59 Verband der Betriebsbeauftragten (VBU) 60 Verband für nachhaltiges Umweltmanagement e.V. (VNU) 61 Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ) BRANCHE 62 Hannover Messe 2013 NRW-Umwelttechnologien 65 Instandsetzung von Biogasanlagen Schutz der Innenflächen SERVICE 66 Umweltmärkte Israel an der Spitze der Abwasseraufbereitung 68 Standards* 69 Rezensionen* 70 Ko-op-Börse* Alle mit * markierten Beiträge sind in der Mitgliederausgabe der VDI-GEU/Umwelttechnik nicht enthalten! UmweltMagazin März 2013 5

Ausgabenübersicht