Aufrufe
vor 3 Jahren

9 | 2013

  • Text
  • September
  • Umweltmagazin
  • Unternehmen
  • Anlagen
  • Energie
  • Technik
  • Einsatz
  • Deutschland
  • Anforderungen
  • Industrie

NACHRICHTEN ZSW/DFKI

NACHRICHTEN ZSW/DFKI Bilanz für Elektromobilität Newsletter-Abonnement Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff- Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) haben die Marktentwicklung von Elektrofahrzeugen inDeutschland analysiert, deren Energieverbrauch errechnet und einen internationalen Vergleich angestellt. Demzufolge sind auf deutschen Straßen mehr Elektrofahrzeuge unterwegs als häufig angenommen. Die Gesamtzahl der Elektrofahrzeuge belief sich zu Beginn dieses Jahres auf 15 850. Darin enthalten sind neben den rein elektrisch betriebenen Pkw (rund 7110) auch Plug-In-Hybride (etwa 1120), Krafträder (gut 4650) sowie Lastwagen und Busse (etwa 2960). Im Vergleich zum Vorjahr ist der Bestand damit um 78 Prozent gestiegen. Der weltweite Bestand an E-Fahrzeugen hat die Marke von 200000 erreicht. Dominiert wird der Markt bislang von Herstellern und Modellen aus den USA sowie Japan. In diesen beiden Ländern sind zugleich die rein zahlenmäßig meisten Elektrofahrzeuge und Neuzulassungen zuverzeichnen, während Norwegen und die Niederlande bei den prozentualen Anteilen Spitzenwerte erreichen. Errechnet haben die Wissenschaftler zudem den Stromverbrauch von Elektrofahrzeugen: Im Jahr 2012 haben diese insgesamt knapp 87 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom verbraucht –so viel wie ungefähr 25 000 deutsche Durchschnittshaushalte. Für 2020 könnte nach den Schätzungen der Wissenschaftler der Stromverbrauch im Verkehr auf rund 3,24 Milliarden kWh ansteigen, wenn bis dahin Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie jeden Donnerstag aktuelle Informationen rund um das Thema Umwelttechnik. Abonnieren Sie ihn unter www.umweltmagazin.de/umwelt/newsletter.php. das politische Ziel von einer Million zugelassener Elektro- Autos erfüllt sein wird. Die jährliche Laufleistung privater und gewerblicher Fahrzeuge, deren Verbrauchswerte sowie weitere Daten dienten als Grundlage für diese Prognose. Gemessen amgesamten deutschen Stromverbrauch, der für das Jahr 2020 erwartet wird (573 Milliarden kWh), wäre der Anteil der Elektromobilität immer noch so gering (0,6 Prozent), dass er problemlos aus Erneuerbaren Energien gedeckt werden könnte. Eine nachhaltige und klimafreundliche Elektromobilität wäre somit auch langfristig gesichert. Die Untersuchung mit dem Titel „Entwicklung der Elektromobilität in Deutschland iminternationalen Vergleich und Analysen zum Stromverbrauch“ ist auf Datenbasis des Kraftfahrt-Bundesamtes, weiterer nationaler und internationaler Behörden sowie Flottenversuchen der Modellregion Bremen/Oldenburg entstanden. www.zsw-bw.de Bild: Kurt F.Domnik/Pixelio Wirtschaftsticker >>> Der internationale Technologiekonzern Andritz hat Vermögenswerte der MeWa Recycling Maschinen und Anlagenbau GmbH erworben. Basierend auf dem Fundament von Andritz bietet Andritz MeWa weiterhin das gesamte Maschinen- und Anlagenportfolio für die unterschiedlichen Recyclingbereiche an. www.mewa-recycling.de >>> Die MVV Energie AG aus Mannheim konnte inden ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahrs 2012/13 ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 6Prozent auf 3,2 Milliarden Euro steigern. Das operative Ergebnis ist im gleichen Zeitraum um 7auf 219 Millionen Euro zurückgegangen. Die Unternehmensgruppe rechnet für das gesamte Geschäftsjahr 2012/13 damit, dass die Umsatzerlöse das Niveau des Vorjahrs etwas überschreiten werden und das Adjusted EBIT in einer Größenordnung um rund 5 Prozent niedriger ausfallen wird als im Geschäftsjahr 2011/12, in dem esinsgesamt 223 Millionen Euro erreichte. www.mvv-energie.de >>> Der Kölner Umweltdienstleister und Rohstoffhändler ALBA SE hat einen Rückgang bei Ergebnis und Umsatz zu verzeichnen. In den ersten sechs Monaten 2013 erwirtschaftete das Unternehmen ein EBIT in Höhe von 11,53 Millionen Euro (Vorjahr: 20,52 Millionen Euro). Das EBT belief sich auf 5,64 Millionen Euro. Bereinigt um die Aufwendungen für Restrukturierungsmaßnahmen lagen das EBIT bei 15,78 Millionen Euro und das EBT bei 9,89 Millionen Euro. Der konsolidierte Konzernumsatz betrug 876,67 Millionen Euro (Vorjahr: 1055 Millionen Euro). www.alba-se.com 8 UmweltMagazin September 2013

Köpfe Dr. Claudia Reusch hat zum 1. September als neue Geschäftsführerin die Leitung des Umweltclusters Bayern übernommen. Gemeinsam mit dem neuen Sprecher Reinhard Büchl wird sie künftig die Initiative weiter ausbauen und neue Themenschwerpunkte setzen. Der europäische Verband der Kunststofferzeuger Plastics Europe bekommt mit Karl Foerster (54) einen neuen Executive Director. Abdem 1. Oktober 2013 wird erdie operative Führung des Verbandes übernehmen. Bislang war er Chief Executive Officer der Neochimiki Group in Athen. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Veolia Umweltservice GmbH, Dr. Christian Knaape (48), hat zum 30. September auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlassen. Übergangsweise übernimmt Matthias Harms (46) (Bild), COO von Veolia Umweltservice GmbH, seine bisherigen Aufgaben. Erist für das operative Geschäft der vier Regionen, das Papiergeschäft und die Veolia Umweltservice &Consulting GmbH sowie Vertrieb und Logistik verantwortlich. Der Aufsichtsrat der Aichtaler Putzmeister Holding GmbH hat zum 31. August 2013 Dr. Gerald Karch (49) zum neuen Geschäftsführungsvorsitzenden des Unternehmens bestellt. Karch kam Ende 2008 zuPutzmeister und ist seit Anfang 2010 Geschäftsführer der Putzmeister Holding. Zusätzlich wird er nach der Zustimmung der entsprechenden Gremien auch in das Sany-Board berufen. VDMA/BWE Aufwärtstrend am deutschen Windmarkt Der Aufwärtstrend bei der neu installierten Leistung am deutschen Windmarkt bleibt auch für das erste Halbjahr 2013 an Land stabil. Die sogenannte Offshore-Windenergie wächst von niedrigem Niveau stärker an. Das verdeutlichen die von der Deutschen Wind- Guard im Auftrag des Bundesverbandes WindEnergie e.V. (BWE) und VDMA Power Systems ermittelten Zahlen der aktuellen Herstellerbefragung: Von den insgesamt 1143 Megawatt neu installierter Leistung wurden etwa 1038 Megawatt an Land und gut 105 Megawatt im Meer installiert. Der Ausbau der Windenergie an Land entspricht im ersten Halbjahr 2013 etwa dem Vorjahresniveau. Damit erweist sich der Ausbaupfad entgegen aller Skepsis als stabil. Immer noch verhalten zeigt sich jedoch die Entwicklung der Windenergie auf See: Hier gingen imersten Halbjahr 2013 lediglich 21 Offshore-Windenergieanlagen ans deutsche Netz. Aber die Aussichten auf ein stärkeres Wachstum der Windenergie auf See verbessern sich: ImJahr 2012 wurden über 109 Fundamente und in diesem Jahr bereits im ersten Halbjahr weitere 155 aufgestellt. Bei einer Durchschnittsleistung von 4Megawatt pro Fundament ergibt das nach Installation und Netzanschluss der Turbinen zusammen rund 1000 Megawatt neu installierter Leistung. 38 Turbinen mit zusammen knapp 200 Megawatt wurden im ersten Halbjahr installiert, gingen aber noch nicht ans Netz. Einige davon und weitere, die inder zweiten Jahreshälfte installiert werden, werden noch in diesem Jahr ans Netz gehen und ersten Strom einspeisen. Insgesamt wird mit etwa 200 Megawatt für dieses Jahr und über 1000 Megawatt für 2014 und für 2015 gerechnet. Das Investitionsvolumen in Windenergieanlagen, die inDeutschland im letzten Jahr an Land installiert wurden, betrug etwa 2,6 Milliarden Euro. Bei den Offshore- Windenergieanlagen waren es 120 Millionen Euro. Das entspricht zusammen mit 2,7 Milliarden Euro etwa 6Prozent des Weltmarktes. Das Produktionsvolumen der Windenergieanlagen-Hersteller inDeutschland ist in2012 mit dem Weltmarkt und dem Heimmarkt von Bild: Thorben Wengert/Pixelio insgesamt etwa 6Milliarden Euro auf etwa 6,3 Milliarden Euro gewachsen. Hier liegt der Anteil am Weltmarkt bei knapp 15 Prozent. Davon wurden für etwa 5,8 Milliarden Euro Onshore- und für knapp 0,5 Milliarden Euro Offshore-Windenergieanlagen produziert. Die Exportquote ist imvergangenen Jahr von 66 Prozent auf 67 Prozent leicht gestiegen. www.vdma.org UmweltMagazin September 2013 9

Ausgabenübersicht